GGEW AG beteiligt sich am Contracting Start-up Conergia

  • Pressemitteilungen
  • 2014
Energiecontracting ergänzt das Leistungsspektrum der GGEW AG

Bensheim/Alzenau. Der Bergsträßer Energiedienstleister GGEW AG ist weiterer Gesellschafter beim neuen Contracting-Unternehmen Conergia GmbH & Co. KG mit Sitz in Alzenau im Rhein-Main Gebiet. Ziel des Unternehmens ist die energieeffiziente, dezentrale Wärme- und Stromerzeugung für seine Kunden im Immobiliensektor. Die Geschäftsführung und die Durchführung der operativen Leistungen liegen bei dem Expertenteam der Conergia. 

Die GGEW AG sieht im Contracting ein zukunftsträchtiges Geschäftsmodell: Die Kunden verlangen nach dezentralen Energieversorgungslösungen. Spezialisten, die sowohl über das energiewirtschaftliche, technische, rechtliche und betriebswirtschaftliche Know-how verfügen gibt es nicht sehr viele im Markt. "Die Errichtung und der Betrieb von Heizanlagen ist eine optimale Ergänzung zu unserem Gasgeschäft. Mit Conergia haben wir Profis für Contracting gefunden," erklärt Dr. Peter Müller, Vorstand GGEW AG. 

Die Gründer der Conergia um Peter Metz waren zuvor beim Energiedienstleister Techem für die Contracting-Tochtergesellschaft verantwortlich. Das Gründungsteam des Unternehmens kommt gemeinsam auf über 40 Jahre einschlägige Erfahrung im Immobilienbereich mit dem Schwerpunkt Wohnungswirtschaft. Dort sind maßgeschneiderte Lösungen in der Wärmeversorgung besonders wirksam, sowohl auf der Effizienz- wie auch auf der Kostenseite. „Mit Contracting lässt sich in einer Wohnimmobilie der Energieverbrauch um bis zu 20 Prozent reduzieren,“ betont Peter Metz, Geschäftsführer der Conergia GmbH & Co. KG. 

Seit den Mietrechtsänderungen im Sommer 2013 haben Vermieter die Möglichkeit, die Kosten der Wärmelieferung auf der Basis des neuen § 556c BGB als Betriebskosten auf die Mieter umzulegen. Zusammen mit der aktuellen Novelle zur Energieeinsparverordnung (EnEV) erschließen sich neue Chancen für Contracting-Anbieter, die dem Markt zu andauerndem Wachstum verhelfen.