GGEW MODERNISIERT STRASSENBELEUCHTUNG

  • 2019
  • Pressemitteilungen
Umrüstung der Straßenbeleuchtung in Seeheim-Jugenheim auf LED-Technik / Einführung intelligenter Beleuchtung im Bensheimer Gewerbegebiet Stubenwald II
Lukas Felker, Stephan Kneissl und Gerhard Laut (v. l.) vom Bereich Technik der GGEW AG haben das intelligente Straßenbeleuchtungssystem im Stubenwald II installiert und in Betrieb genommen. Auch die Auszubildenden haben hier tatkräftig unterstützt; Foto: GGEW AG/Marc Fippel Fotografie
Stephan Kneissl, Lukas Felker und Gerhard Laut (v. l.) vom Bereich Technik der GGEW AG haben das intelligente Straßenbeleuchtungssystem im Stubenwald II installiert und in Betrieb genommen. Auch die Auszubildenden haben hier tatkräftig unterstützt; Foto: GGEW AG/Marc Fippel Fotografie

Seeheim-Jugenheim, Bensheim. Die GGEW AG ist in Bensheim, Bickenbach, Zwingenberg, Lorsch, Lautertal und Seeheim-Jugenheim Eigentümer der Straßenbeleuchtung und für den reibungslosen und sicheren Betrieb zuständig. Darüber hinaus unterstützt die GGEW AG seit kurzen in Heppenheim und schon seit Längerem in Alsbach-Hähnlein die Kommunen bei Wartung und Service der Straßenbeleuchtung. Ab dem 29. April 2019 rüstet die GGEW AG die Straßenbeleuchtung in Seeheim-Jugenheim auf LED-Technik um. Außerdem hat die GGEW AG ein intelligentes Beleuchtungssystem im Bensheimer Gewerbegebiet Stubenwald II eingeführt.

Modernisierung der Straßenbeleuchtung in Seeheim-Jugenheim
Die GGEW AG rüstet die Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Seeheim-Jugenheim auf moderne und energieeffiziente LED-Technik um. Betroffen sind insgesamt 1.710 Leuchten, also die komplette öffentliche Straßenbeleuchtung der Gemeinde inklusive aller Ortsteile. Im Vorfeld wurden ausführliche Berechnungen angestellt, um die optimale Lampenverteilung zu ermitteln. Die Umrüstung soll voraussichtlich nach heutiger Planung bis Herbst 2019 abgeschlossen sein.

„Nach Bensheim, Lorsch, Zwingenberg und Bickenbach ist Seeheim-Jugenheim die nächste Kommune, die wir in der Region auf LED-Technik umrüsten. Die Gemeinde Seeheim-Jugenheim und die GGEW AG leisten damit einen Beitrag zur Energieeffizienz und zum Klimaschutz“, erklärt Uwe Sänger, Technischer Bereichsleiter GGEW AG. „Auch uns ist es ein großes Anliegen, mit der Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf die LED-Technik einen Beitrag zur Energieeinsparung und damit zum Klimaschutz zu leisten“, betont Alexander Kreissl, Bürgermeister in Seeheim-Jugenheim. „Zudem ermöglicht die LED-Technik eine zielgerichtete Ausleuchtung des Straßenraums, es gibt also viel weniger Streulicht.“

Die Vorteile dieser Aktion liegen auf der Hand: Die Einsparung an elektrischer Energie beträgt rund 50 Prozent. Außerdem haben die neuen Leuchtmittel eine Lebensdauer von 100.000 Betriebsstunden, also von ungefähr 24 Jahren. Daraus ergeben sich wiederum längere Wartungsintervalle und somit weniger Instandhaltungskosten. Die Umrüstung war nötig, weil die Straßenbeleuchtung in die Jahre gekommen war. Bei Fragen rund um die LED-Umrüstung, können sich die Bürgerinnen und Bürger von Seeheim-Jugenheim an Stephan Kneissl von der GGEW AG wenden (Tel.: 06251 1301-171, E-Mail: kneissl@ggew.de).

GGEW AG hat intelligente Beleuchtung im Bensheimer Gewerbegebiet Stubenwald II eingeführt
Die GGEW AG setzt im Bensheimer Gewerbegebiet Stubenwald II neue Beleuchtungstechnologien ein. „Dank intelligenter Elektronik sorgen die Straßenlampen hier für eine adaptive, bedarfsabhängige Beleuchtung“, erklärt Uwe Sänger. Konkret hat die GGEW AG an 24 Lichtpunkten zur Erfassung von Passanten und Fahrzeugen Bewegungsmelder installiert. Die Elektronik stellt sicher, dass die Beleuchtung vor und hinter dem Passanten oder Fahrzeug hell ausleuchtet. Die Beleuchtung fährt bis 23 Uhr auf 100 Prozent hoch und nach 23 Uhr auf 80 Prozent. Befindet sich niemand im Erfassungsbereich der Sensoren, wird das Licht automatisch und langsam auf 20 Prozent gedimmt. Die effizienten LED-Leuchten sparen somit noch weitere Energie ein. Darüber hinaus kommt diese Maßnahme nachtaktiven Insekten zugute.

Meldung defekter Leuchten
Trotz regelmäßiger Überprüfung und Wartung kann es zu Störungen bei einzelnen Straßenlampen kommen. Solche Defekte können von den Bürgerinnen und Bürgern der oben genannten Städte und Gemeinden bequem von unterwegs mit dem Smartphone oder Tablet-PC über die GGEW-App gemeldet werden. Auch weiterhin können im Servicebereich der GGEW-Webseite wie gewohnt defekte Leuchten gemeldet werden: www.ggew.de/services/strassenbeleuchtung. Über diesen Link sowie die E-Mail-Adresse strassenbeleuchtung@ggew.de nimmt die GGEW AG auch gerne Hinweise der Bürger zur LED-Straßenbeleuchtung entgegen.