PHOTOVOLTAIKANLAGE PACHTEN STATT KAUFEN

  • Pressemitteilungen
  • 2016
GGEW AG und Pfalzsolar starten Zusammenarbeit im Segment Privatkunden

Bensheim. Ab sofort können sich Hausbesitzer über ein neues, attraktives Angebot des südhessischen Energiedienstleisters GGEW AG freuen: Wer dauerhaft von den Vorteilen einer Photovoltaikanlage auf dem eigenen Dach profitieren möchte, kann dies künftig über das Modell „DEIN GGEW SONNENDACH“ tun – und das ohne großen Aufwand und hohe Investitionen. Denn Hausbesitzer können ihre Photovoltaikanlage – wenn gewünscht auch mit Stromspeicher – ganz einfach von der GGEW AG pachten, ohne sich um Planung, Bau, technische Überwachung und Reparatur kümmern zu müssen. Der Pachtpreis bleibt für 18 Jahre konstant. Das Angebot kann zunächst im Raum Bergstraße, großen Teilen des Odenwalds sowie in Darmstadt, Mannheim und Ludwigshafen genutzt werden. Eine Ausweitung des Gebiets ist geplant.

Mit „DEIN GGEW SONNENDACH“ geht der Energieversorger aus Bensheim auf die veränderten Anforderungen und gestiegenen Ansprüche von Stromverbrauchern ein. „Unsere Stromkunden setzen sich verstärkt mit den Folgen des Klimawandels auseinander und wollen ihren Beitrag zur Energiewende leisten. Dabei unterstützen wir sie mit modernen Energiedienstleistungen und innovativen Angeboten. Im Normalfall kann somit ein durchschnittlicher Haushalt rund 30 Prozent seines jährlichen Strombedarfs selber produzieren. Mit Verwendung eines Stromspeichers kann der Prozentsatz substanziell erhöht werden,“ sagt Carsten Hoffmann, Vorstand der GGEW AG. Außerdem betont Hoffmann die Zusammenarbeit mit dem lokalen Handwerk: „Wir sorgen auch bei diesem Projekt für regionale Wertschöpfung.“ Das neuartige Angebot gilt aber nicht nur für bestehende Stromkunden der GGEW AG – auch Dacheigentümer in der Region, die ihren Strom von anderen Anbietern beziehen, können ihr GGEW SONNENDACH pachten. Dennoch gilt: Für GGEW-Stromkunden gibt es einen Bonus. Dieser erhöht die mit dem Betrieb einer Photovoltaikanlage verbundene Ersparnis zusätzlich. Grundsätzlich schonen PV-Anlagenbetreiber ihren Geldbeutel auf zwei Arten: Zum einen durch den Eigenverbrauch von Solarstrom. Je mehr Strom vom eigenen Dach verbraucht wird, desto geringer fällt die Stromrechnung aus. Zum anderen erhalten Anlagenbetreiber für jede nicht selbst verbrauchte Kilowattstunde Solarstrom, den sie in das öffentliche Netz einspeisen, eine gesetzlich garantierte Vergütung in Höhe von aktuell rund 12 Cent. „Damit wirkt die Anlage quasi als Strompreisbremse“, betont Hoffmann. Wer in Bensheim wohnt, kann zusätzlich die Förderung der Stadt Bensheim für PV-Anlagen in Anspruch nehmen.

Das PV-Pachtmodell ist zwar ein neues Projekt der GGEW AG, das Unternehmen ist aber schon seit Langem im Bereich Solarenergie tätig und errichtet und betreibt Photovoltaikanlagen in Südhessen. Bereits seit 1999 erhalten GGEW-Kunden über die erste eigene Anlage ökologisch erzeugten Strom. Aktuell betreibt das Unternehmen rund 30 Photovoltaikanlagen, u.a. eine große PV-Freiflächenanlage in Alsbach-Hähnlein.

Wie funktioniert „DEIN GGEW SONNENDACH?“
Interessierte Hausbesitzer können im ersten Schritt auf www.dein-ggew-sonnendach.de mittels eines interaktiven Solarrechners für ihr eigenes Dach ermitteln, welche Photovoltaikanlagen-Leistung für sie in Frage kommt und mit welcher monatlichen Pacht hierfür zu rechnen ist. Dabei kann zwischen verschiedenen Optionen gewählt werden: Zur Auswahl stehen Anlagen in unterschiedlichen Größen, mit und ohne Batteriespeicher. Welche Anlage für den einzelnen Hausbesitzer in Betracht kommt, hängt dabei von verschiedenen Aspekten ab, etwa von Größe und Ausrichtung der Dachfläche sowie vom individuellen Stromverbrauch. Im nächsten Schritt erhalten Hausbesitzer ein unverbindliches Pachtangebot auf Basis ihrer Angaben nach rund acht Tagen, wenn alle Daten korrekt vorliegen. Nach Abschluss des Pachtvertrages wird innerhalb kürzester Zeit ein Termin für die Montage der PV-Anlage vereinbart. Dabei muss sich der künftige PV-Anlagenbetreiber um nichts kümmern: Planung, Bau, Überwachung und Reparaturen der Anlage sind Bestandteil des Pachtangebots.

Für die Realisierung von „DEIN GGEW SONNENDACH“ hat sich die GGEW AG einen erfahrenen Photovoltaik-Partner ins Boot geholt: Die PFALZSOLAR GmbH, eine 100%-Tochter der Ludwigshafener PFALZWERKE AG, übernahm die Entwicklung des Portals www.dein-ggew-sonnendach.de und ist für die technische Realisierung der Photovoltaikanlagen zuständig. Dabei liegen den Projektpartnern zwei Dinge besonders am Herzen: Die Verwendung deutscher Qualitätskomponenten einerseits und die Zusammenarbeit mit dem lokalen Handwerk andererseits. „Wir machen Photovoltaik seit 2003. Qualität nach Energieversorgerstandards hat dabei für uns höchste Priorität. Deshalb arbeiten wir auch nur mit Herstellern zusammen, denen die Qualität ihrer Produkte ebenso wichtig ist wie uns“, betont Thomas Kercher, Geschäftsführer der PFALZSOLAR GmbH. Der PV-Profi hat in den letzten Jahren große und kleine Solarkraftwerke mit einer Gesamtleistung von mehr als 100 Megawatt installiert. Alleine im Segment Privatkunden errichtet PFALZSOLAR jährlich zwischen 300 und 500 PV-Anlagen.